010203040506070809010011
Leica Oskar Barnack Award Newcomer 2010: Andy Spyra „Kashmir“

Preisträger Award Newcomer 2010: Andy Spyra

Andy Spyra aus Hagen, Deutschland, ist der Gewinner des „Leica Oskar Barnack Award Newcomer 2010“. Das Fotoprojekt „Kashmir“ gehört zu seinen wichtigsten Langzeitprojekten. Die Region, die er erstmals 2007 bereiste, zählt für ihn zu den schönsten Plätzen der Erde. Umso mehr bedauert er die missliche Lage der dort lebenden Menschen.

Die Grenzregion Kashmir gilt als militarisierteste Zone der Welt und leidet seit Jahren unter den Konflikten zwischen Indien und Pakistan, die beide Gebietsanspruch erheben. Eingeengt zwischen den beiden Atommächten und Erzfeinden sind es natürlich die Menschen, die unter dem Konflikt am meisten leiden: Frauen werden vergewaltigt und ermordet, Männer verschwinden spurlos oder werden auf einer der unzähligen Demonstrationen gegen die militärische Präsenz in der Region verhaftet. Mehr als 60.000 Opfer hat der Kashmir-Konflikt bereits gefordert und die ganze Region ist traumatisiert. Darüber hinaus sind es vor allem auch die Konflikte innerhalb der Bevölkerung, die zusätzlich für Unruhen sorgen. Viele junge Männer, die eigentlich zum Schutz der Bevölkerung nach Kashmir kommen, stammen ursprünglich aus armen und ländlichen Gebieten. In Kashmir sind sie Fremde: sie sprechen die Sprache nicht und gehören zu einer anderen Kultur und Religion. Einige politische und religiöse Gruppen nutzen dies für ihre eigenen Zwecke aus. Sie schüren den Hass und das Misstrauen innerhalb der Bevölkerung und bilden damit eine Front gegen eben diese Menschen, die eigentlich für ihren Schutz sorgen sollen.

Mit seinen beeindruckenden Schwarzweiß-Fotografien macht Spyra auf das Schicksal der betroffenen Bevölkerung aufmerksam. Die Intention ist deutlich: Wer die Aufnahmen betrachtet, soll die Situation in Kashmir nicht nur sehen; er soll sie auch empfinden und mit den Menschen fühlen.

Interview mit Andy Spyra im LEICA CAMERA BLOG

Andy Spyra

Andy Spyra wurde 1984 in Hagen geboren. Nach dem Abitur war er zunächst ein Jahr als freier Fotograf für eine Lokalzeitung in seiner Heimatstadt tätig, bevor er 2007 sein Fotografiestudium an der Fachhochschule Hannover begann. Für seine Fotoprojekte wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet und erzielte Veröffentlichungen in Magazinen wie Geo, Middle East Report und dem 360° Magazin.

www.andyspyra.com